Dr. Hermann Küster

Leadership Agility – zukunftsfähige Führung in Zeiten schnellen Wandels

„Unser Unternehmen muss agiler werden“ – so lautet die Anforderung der Stunde. Vielerorts sieht man Experimente in diese Richtung: selbststeuernde Teams, flache Hierarchien, agiles Projektmanagement mit Scrum, um nur einige zu nennen.

Der Weg zu einer agilen Organisation steht und fällt allerdings mit Führung. Denn eines wird oft übersehen: agile selbststeuernde Organisationen oder Organisationseinheiten brauchen nicht weniger Führung oder womöglich gar keine Führung - sie brauchen eine grundlegend andere Art von Führung.

Was ist Leadership Agility?

Ein einführender Artikel  zu dem Thema behandelt folgende Kernpunkte

  • Agile Unternehmen erzeugen Marktdruck
  • Konventionelle Steuerungs- und Führungsansätze stoßen an Wirksamkeitsgrenzen
  • Agile Initiativen erfordern agile Führung – woran agile Initiativen oft scheitern
  • Konventionelle und agile Führung unterscheiden sich vor allem in Denken und Haltung.
  • Diese Unterschiede sind gravierend und be-schreibbar
  • Ein Weg zur agilen Organisation liegt darin, schon vorhandene Pioniere und Innovatoren zu stärken

Zum Artikel Leadership Agility >>>

 

Zu diesem Zukunftsthema bieten wir folgende Veranstaltungen an:

Vortrag: Agile Führung - wirksame Führung für eine digitalisierte Welt

Branchenunübliche Umsatzsteigerungen oder erstaunliche Innovations-Durchbrüche - in jüngster Zeit waren es vor allem die sogenannten „agilen“ Unternehmen, die solche Ergebnisse hervorgebracht haben. Nur was verbirgt sich hinter der vielbesprochenen Agilität ganz genau? Mehr>>>

Berlin, 19. Oktober 2017, Hennes&Mauritz Starting House

Anmeldung und mehr >>>

Entwicklungsprogramm: Agile Führung - wirksame Führung für eine digitalisierte Welt

Eine intensive Entwicklungsstrecke für Entscheider, Gestalter und Pioniere, die sich auf Basis vorhandener Potentiale und Erfahrungen ein grundlegend neues Verständnis von Führung erschließen oder dieses vertiefen möchten.

3-moduliges Entwicklungsprogramm zur Weiterentwicklung agiler Führung
Modul 1: Mi.-Fr. 14. – 16. März 2018
Modul 2: Mi.-Fr. 6. – 8. Juni 2018
Modul 3: Mi.-Fr. 29. – 31. August 2018

Mehr über das Entwicklungsprogramm >>> 

Coaching für Agile Führung - 
den Übergang von klassischer zu agiler Führung ermöglichen

Zunächst nutzen wir die Forschung von Bill Joiner (Boston) zur Entwicklung von Führungsagilität, um einen tiefen Blick auf agiles Führungshandeln und die zugrunde liegenden mentalemotionalen Kapazitäten zu werfen, und wie es sich im Einzelnen von klassischem Führungshandeln unterscheidet.

Darüber hinaus wissen wir: Haltungen verändern sich nicht alleine durch kognitive Einsicht. Die Erfahrung agiler Selbstführung in der vertieften Arbeit mit der Methodik des Inneren Teams ermöglicht auf einzigartige Weise, zentrale Kompetenzen agiler Führung wie robuste Selbstwahrnehmung, multiperspektivisches Denken oder den kreativen Umgang mit inneren wie äußeren Spannungsfeldern nicht nur kognitiv zu verstehen, sondern ganzheitlich zu erfahren. Solch tiefgreifende Erfahrung schafft die Basis, um als Unternehmer, Geschäftsführer oder Manager agile Organisationen zu gestalten.

In der Verbindung dieser beiden Ansätze haben wir eine einzigartige und äußerst wirkungsvolle Landkarte entwickelt, an Hand derer sich der Übergang von klassischer zu agiler Führung ganz gezielt und Schritt für Schritt begleiten lässt. Alle Aspekte dieser Landkarte sind eingehend erforscht und in ihrer Wirksamkeit langjährig erprobt.

Fortbildung in drei Modulen (3 + 2*2 Tage). 

Beginn: 27. – 29. September 2018

Mehr über die Fortbildung >>>

Zertifizierungs-Workshop Leadership Agility 360° Feedback

Dieser Workshop vermittelt ein fundiertes Verständnis der drei aufeinander aufbauenden Ebenen von Führungsagilität und wie sich diese in ganz konkretem Führungshandeln unterscheiden. Ein web-basierte Instrument gibt einzelnen Managern oder Management-Teams Rückmeldung zur eigenen Ebene von Führungsagilität und initiiert einen individuellen Entwicklungsprozess, um diese weiter zu entwickeln. Seine einzigartigen Merkmale machen es zu einem der innovativsten Feedback-Instrumente.

Mehr über den Workshop >>> 

Zum Seitenanfang